Reden in Berlin

22.04.2021

Rede: Entwurf eines Gesetzes über die unternehmerischen Sorgfaltspflichten in Lieferketten

Uwe Kekeritz kritisiert den weichgespülten und in der Folge unzureichenden Entwurf für ein Sorgfaltspflichtengesetz der Bundesregierung. Faire Lieferketten brauchen mehr: Umweltschutz, zivilrechtliche Haftung, alle Unternehmen ab 250 Mitarbeiter*innen und Beachtung der gesamten Lieferkette

weiter
22.04.2021

Rede: Entwurf eines Gesetzes über die unternehmerischen Sorgfaltspflichten in Lieferketten

Uwe Kekeritz kritisiert den weichgespülten und in der Folge unzureichenden Entwurf für ein Sorgfaltspflichtengesetz der Bundesregierung. Faire Lieferketten brauchen mehr: Umweltschutz, zivilrechtliche Haftung, alle Unternehmen ab 250 Mitarbeiter*innen und Beachtung der gesamten Lieferkette

weiter
29.01.2021

Rede: Lieferketten

In einem Antrag fordert die AfD die - bislang nicht umgesetzten - Pläne der Bundesregierung ein Lieferkettengesetz aufzugeben. Uwe Kekeritz kontert die selbst gebastelten Argumente.

weiter
26.11.2020

Rede: Europäische Bank für Nachhaltigkeit und Klimaschutz

In einem Antrag fordert die FDP-Fraktion für mehr Kohärenz in der EU-Entwicklungsfinanzierung die Gründung einer EU-Bank für nachhaltige Entwicklung. Uwe Kekeritz kritisiert das, denn es brauche - neben 19 Banken in der EU zu diesem Zweck - nicht noch eine weitere.

weiter
05.11.2020

Rede: Staateninsolvenzverfahren

In einem Antrag fordert Uwe Kekeritz federführend für die grüne Bundestagsfraktion, dass sich die Bundesregierung endlich für ein völkerrechtlich verankertes Staateninsolvenzverfahren einsetzt, um den Umgang mit zahlungsunfähigen Staaten einem allgemein anerkannten Regelverfahren zu unterwerfen, statt sonst nötiger ad-hoc-Verfahren. Insbesondere die Covid19-Pandemie belegt die Notwendigkeit dafür.

weiter
08.10.2020

Rede: Gesetz Übereinkommen zur Umsetzung steuerabkommensbezogener Maßnahmen zur Verhinderung der Gewinnverkürzung und Gewinnverlagerung

In seiner Rede zur Verabschiedung eines Gesetzes, das im Rahmen des sog. OECD-BEPS-Prozesses Doppelbesteuerungsabkommen unter EU-Staaten regeln soll, weist Uwe Kekeritz darauf hin, dass es aber endlich um die doppelte Nicht-Besteuerung, unter der zahlreiche Entwicklungsländer leiden, gehen müsse. 42 dieser DBAs müssen überarbeitet werden, um Länder im Globalen Süden finanziell zu stärken.

weiter
30.09.2020

Rede: Einbringung Bundeshaushalt 2021, Etat des BMZ

In seiner Rede zu den Etatberatungen für das Entwicklungsministerium betont Uwe Kekeritz die Herausforderungen durch die SARS-CoV2-Pandemie und fragt: Was machen die Länder des globalen Südens, die eben keine Coronasoforthilfe, kein Kurzarbeitergeld, keine Lohnfortzahlung, keine Konjunkturpakete auflegen können?". Und folgert: wir müssen einen Zusammenbruch verhindern.

weiter