Uwe Kekeritz vertritt Deutschland im europäischem Forum zu Weltbevölkerungsfragen


18.05.2011
Zu seiner Wahl in den Exekutivrat des „European Parliamentary Forum on Popu-lation and Development“ (EPF) erklärt Uwe Kekeritz:

Es ist eine große Ehre für mich, das Deutsche Parlament im Exekutivrat des EPF zu vertreten. Ich freue mich auf die Arbeit mit den Parlamentariern und Parlamentarie-rinnen anderer Länder um gemeinsam die Herausforderungen der rasant steigenden Weltbevölkerung in den Griff zu bekommen.

Frauen müssen selber entscheiden können wie viele Kinder sie bekommen und wann. Bei dieser Entscheidung müssen sie unterstützt werden. Europa und die Partnerstaaten auf der ganzen Welt müssen in Aufklärung und in den Schutz für Frauen investieren. Dies ist für den persönlichen Schutz und die Gesundheit der Frauen, aber auch volkswirtschaftlich und sozialpolitisch wichtig.

Die Weltbevölkerung wächst täglich um fast 230.000 Menschen. Insgesamt leben knapp 7 Milliarden Menschen auf der Welt. Der EPF ist ein europäisches Parlamentariernetzwerk das den Schutz der sexuellen und reproduktiven Rechte in Europa und auf der ganzen Welt fördert.

PM_Kekeritz_110520_EPF