Palmöl: Ausstiegsdatum für Biodiesel verlängert sinnlose Umweltzerstörung


17.01.2018
Zur heute im EU-Parlament beschlossenen Neufassung der Erneuerbaren Energien Richtlinie erklärt Steffi Lemke, Parlamentarische Geschäftsführerin, und Uwe Kekeritz MdB:

Mit der heutigen Entscheidung hat das europäische Parlament erste Schritte gemacht, um der Naturzerstörung durch Agrotreibstoffe Einhalt zu gebieten. Klar ist aber: Das beschlossene Ausstiegsdatum 2030 für Biodiesel auf Pflanzenölbasis kommt zu spät und verlängert die sinnlose Umweltzerstörung um ein weiteres Jahrzehnt.

Palmöl und weitere Agrotreibstoffe  im Tank sind Haupttreiber für die Zerstörung von Regenwald – mit allen negativen Konsequenzen für Landrechte, Menschenrechte, Artenvielfalt und Klima. Dabei werden die Verbraucherinnen und Verbraucher über das Palmöl in ihren Tanks noch nicht einmal informiert.

Palmöl und andere Agrokraftstoffe müssen raus aus dem Tank – das ist längst überfällig. Darüber hinaus brauchen wir eine Reduktionsstrategie für den Verbrauch von Palmöl in allen Sektoren und ein Importverbot von Palmöl, das nicht sozialen und ökologischen Mindestanforderungen entspricht.