Liebe Freundinnen und Freunde,
Liebe Leserinnen und Leser,

Winter im April. So wie das Wetter schlägt momentan die politische Stimmung ihre Kapriolen. Doch der Frühling kommt...

So engagiere ich mich mit Mut, Zuversicht und voller Tatendrang für Gerechtigkeit bei uns und weltweit. Ich setze mich ein für ein mutiges grünes Programm, für starke Grüne, die für verbindliche Spielregeln für Unternehmen stehen, nicht zuletzt wegen der Rana-Plaza-Katastrophe vor vier Jahren. Starke Grüne, die für gute Arbeit und faire Löhne eintreten, bei uns und weltweit, am Ersten Mai und an allen Tagen des Jahres.

Gemeinsam schaffen wir, dass unsere Ideen für eine bessere Welt Wirklichkeit werden. Dabei unterstütze ich Sie/ Euch auch gerne wieder vor Ort. Wendet Euch für einen Termin einfach an meinen Mitarbeiter: uwe.kekeritz.ma07@bundestag.de

Bis dahin 
herzliche Grüße
Uwe Kekeritz

 
Agadez

Menschen auf Migrationsrouten besser vor Gewalt schützen! Abschottungspolitik beenden!

Die Schicksale der Menschen im Zentrum der Internationalen Organisation für Migration (IOM) sind schockierend. Die Europäischen Union trägt mit ihrer Abschottungspolitik zum Leid der Betroffenen bei. Deutschland und die EU dürfen die Augen vor dem Elend auf den Migrationsrouten nicht weiter verschließen. Es braucht legale Migrationswege nach Europa. Die Flüchtlinge müssen auf ihrer Reise besser geschützt werden. Die Herkunfts- und Transitländer benötigen echte Unterstützung.

Müller2

Entwicklungspolitischer Bericht: Mehr Selbstinszenierung als ernst gemeinte Bilanz

Müller ist ein Impulspolitiker, der wenig auf die Expertise seines Hauses zurückgreift. Vielmehr gibt er eine Hochglanzbroschüre nach der anderen in Auftrag. Ob Afrikastrategie, Zukunftscharta oder Marshallplan – der Minister zaubert ein Strategiepapier nach dem anderen aus dem Hut. Umgesetzt wurde davon wenig. Müller trat stets als Minister fürs gute Gewissen auf. Bei Licht betrachtet wird seine Politik den selbstgesteckten Ansprüchen jedoch nicht gerecht.

 
Hunger

Hungerkrise abwenden

Die neuesten Zahlen von UNICEF sind schockierend, aber kommen nicht überraschend. Egal ob durch andauernde Konflikte oder klimabedingte Missernten: Das Leid kommt mit Ansage. Die internationale Staatengemeinschaft steht in der Verantwortung und muss wenigstens das schlimmste Leid lindern.

Abakus

ODA-Quote: Der Schein trügt

Die deutsche ODA-Quote von 0,7 Prozent des BNE ist ein Scheinriese: Die tatsächlichen Mittel für Entwicklungszusammenarbeit sind kaum gestiegen. Wir fordern reale und dauerhafte Aufwüchse für den Kampf gegen Armut und Hunger, für mehr Klimaschutz und humanitäre Hilfe.

 
 
Unternehmensverantwortung

Zukunftsfähige Unternehmensverantwortung

Verbindliche Regeln für internationale agierende Unternehmen und ihre Lieferketten sind möglich und nötig. Darin waren sich die Teilnehmer*innen des Fachgesprächs der grünen Bundestagsfraktion „Fairantwortungsbewusst Wirtschaften – Unternehmen in der Verantwortung“, Anfang Februar einig.

Pestizide

UN-Bericht bestätigt: Pestizide sind Problem statt Lösung

Die globale Chemieindustrie hegt den Mythos, Pestizide seien notwendig, um eine wachsende Weltbevölkerung zu ernähren. Das Gegenteil ist der Fall: wir müssen aufhören, die Äcker der Welt immer mehr zu vergiften und damit langfristig unsere Lebensgrundlagen zu zerstören. Pestizide sind Teil des Problems und nicht etwa der Lösung.

 
 
drucksache_kl_89

Antrag: Trump-Beschluss gefährdet Frauen- und Mädchengesundheit weltweit

Nach der Unterzeichnung der „Global Gag Rule“ durch US-Präsident Trump, sind zahlreiche Organisationen, die Frauen- und Mädchengesundheit in Ländern des globalen Südens schützen, gefährdet. Uwe Kekeritz und die grüne Bundestagsfraktion fordern die Bundesregierung auf, die gefährdeten Organisationen zu stärken.

> Weiterlesen

170309 Rede Nachhaltige Investitionen

Rede: Globale Investitionen für nachhaltige Entwicklung

Mit dem Antrag „Globale Investitionen im Sinne einer Nachhaltigen Entwicklung gestalten“ zeigen Uwe Kekeritz und die grüne Bundestagsfraktion auf, welche Kriterien für verantwortungsvolle Investitionen wichtig sind.

> Weiterlesen

 
 
12442464533_9b3cf9bde0_o

EU setzt auf Fluchtabwehr statt Armutsbekämpfung

Getrieben von innenpolitischen Interessen und rechtspopulistischer Stimmungsmache in Europa werden Migrations- und Entwicklungspolitik vermischt. Dabei bleiben nicht nur die Menschenrechte, sondern auch die EU-Gesetzgebung auf der Strecke.

Tonga

Wer hat, dem wird gegeben – Globale Ungleichheit auf neuem Höchststand

Die Ergebnisse der Studie sind erschreckend. Die soziale Ungleichheit nimmt weltweit zu. Die Superreichen dieser Welt konnten ihren Wohlstand weiter vergrößern. Vor zwei Jahren besaßen laut Oxfam noch 62 Menschen so viel, wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung.Die ungleiche Wohlstandsverteilung führt dazu, dass weite Teile der Bevölkerung von politischer Teilhabe ausgeschlossen werden.

 
Calendar Kalender CC by Dafne Cholet

Uwe Kekeritz' Termine und mehr...

... finden sich HIER >>>

Außerdem: Mittwoch, 17.05., 19 Uhr, eckstein, Nürnberg „Fußball zwischen Hilfsbereitschaft und Heuchelei“...

 

 
 

Uwe Kekeritz
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Tel +49 30 227-77346
Fax +49 30 277-76346
uwe.kekeritz@bundestag.de

 
 
 
 

V.i.S.d.P. Uwe Kekeritz, Platz der Republik 1, 11011 Berlin

© Bündnis 90/DieGrünen