Kleine Anfrage: Indigenenrechte und Regenwaldschutz in Brasilien


22.10.2019
Am 23. Juli 2019 kam es zu einem Angriff auf die indigene Volksgruppe der Wajãpí und ihr Territorium. Dies ist nur ein Beispiel von vielen illegalen Zugriffen auf indigenes Land und seine Bewohnerinnen und Bewohner im Rahmen der zunehmenden Einschränkung von Indigenenrechten und Regenwaldzerstörung in Brasilien unter dem neuen Präsidenten Bolsonaro.

Wir möchten mithilfe der Kleinen Anfrage ein Schlaglicht auf die dramatische Menschenrechtssituation der Indigenen und des mangelnden Regenwaldschutzes unter Präsident Bolsonaro werfen und Informationen darüber einholen, inwiefern die deutsche Entwicklungs- und Außenpolitik zur Verbesserung oder Verschlechterung der Situation beitragen.

Hier geht's zur KA 19/13387 und der Antwort der Bundesregierung