Datenschutzerklärung zur Berlinfahrt-Anmeldung

Die bereitgestellten personenbezogenen Daten (Gender, Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Postanschrift, Telefonnummer, Handynummer, Geburtsdatum, So habe ich von der Fahrt erfahren, Hier bin ich Mitglied (Kreisverband/Verein/Initiative), Zustieg, Essenswunsch, Bescheinigung für Arbeitgeber*in, Zimmerbelegung, Zimmerpartner*in) werden zur Vorbereitung und Durchführung der Abgeordnetenfahrt benötigt.

Für Sicherheitskontrollen und Anmeldungen zu Besuchsorten wie Ministerien, Behörden, Botschaften oder dem Deutschen Bundestag, werden Vor- und Nachname und das Geburtsdatum an die jeweiligen Stellen übermittelt. Die Polizei beim Deutschen Bundestag führt zum Beispiel auf Grundlage des § 2 Absatz 6c der Hausordnung des Deutschen Bundestages eine Zuverlässigkeitsüberprüfung insbesondere durch Einsichtnahme in das Informationssystem der Polizei beim Deutschen Bundestag und in das Informationssystem der Polizei (INPOL) durch. Die dafür an die Bundestagsverwaltung übermittelten personenbezogenen Daten (Vorname, Nachname und Geburtsdatum) werden nach Beendigung des Besuches gelöscht, beziehungsweise vernichtet.

Das Hotel erhält nur den Vor- und Nachnamen und ggf. geäußerten Inklusionsbedarf.
Die weiteren personenbezogenen Daten (E-Mail-Adresse, Postanschrift, Telefonnummer, Handynummer, So habe ich von der Fahrt erfahren, Hier bin ich Mitglied (Kreisverband/Verein/Initiative), Zustieg, Bescheinigung für Arbeitgeber*in) geben wir nicht an Dritte weiter.

Die Angaben „So habe ich von der Fahrt erfahren“ sowie „Hier bin ich Mitglied (Kreisverband/Verein/Initiative)“ helfen uns, die Fahrt inhaltlich optimal vorzubereiten und auf Ihre inhaltlichen Interessen einzugehen. Damit wir Sie kurzfristig vor und während der Reise erreichen können, teile Sie uns bitte Ihre Handynummer mit, sofern Sie ein Handy besitzen.

Im Rahmen der Informationsfahrt wird ein Gruppenfoto aufgenommen. Dieses wird für die Öffentlichkeitsarbeit des Abgeordneten verwendet und nach Abschluss der Fahrt an alle Teilnehmer*innen verschickt. Wer damit nicht einverstanden ist, bleibt einfach dem Fototermin fern. Ein Widerruf ist möglich per E-Mail an uwe.kekeritz.ma07@bundestag.de

Als Abgeordnetenbüro löschen wir die Daten nach dem Ende der Abgeordnetenfahrt und bewahren lediglich den Vornamen, Nachnamen und die PLZ auf, um Doppel-/Mehrfachanmeldungen bis zum Ende der jeweiligen Legislaturperiode auszuschließen. Mit Ablauf der jeweiligen Legislaturperiode löschen wir auch diese Daten.

Eine Weitergabe an Dritte, die nicht Bestandteil zur Vorbereitung oder Durchführung dieser Reise sind, erfolgt nicht. Sollte es Nachfragen zur Datenverarbeitung geben oder Betroffenenrechte nach der Datenschutzgrundverordnung geltend gemacht werden, wie Recht auf Löschung, Auskunft, Berichtigung oder Widerruf, so kontaktieren Sie bitte uwe.kekeritz.ma07@bundestag.de

Hier geht’s zur Datenschutzerklärung für die gesamte Homepage von Uwe Kekeritz >>>