Antrag: Feministische Außenpolitik konsequent umsetzen – Gewalt und Diskriminierung überwinden, Geschlechtergerechtigkeit und Menschenrechte weltweit verwirklichen


20.02.2019
Im Rahmen der Übernahme eines Sitzes im VN-Sicherheitsrat durch Deutschland 2019/2020 wollen wir Feministische Außenpolitik als parlamentarisches Thema besetzen. Wir zeigen mit diesem Antrag auf, was wir unter einer intersektional-feministischen internationalen Politik verstehen.

Wir wollen intersektionalen Feminismus in der internationalen Politik konsequent umsetzen und als Kernbotschaft grüner Außen-, Entwicklungs- und Sicherheitspolitik thematisieren: alle bestehenden außenpolitischen Instrumente und Erwägungen auf Geschlechtergerechtigkeit und ein Ende geschlechterbasierter Gewalt ausrichten. Und wir wollen das Außenministerium an seinen Worten messen, wenn Deutschland den Vorsitz im VN-Sicherheitsrat übernimmt.



Weiterführende Links:
Der ganze Antrag zum Nachlesen (BT-Drs.: 19/7920)