Kleine Anfrage: Arbeitsrechtsverstöße durch Mitglieder des „Bündnisses für nachhaltige Textilien“ in Äthiopien


27.08.2019
Das ARD Politikmagazin „Report Mainz“ deckte in seiner Sendung vom 18. Juni 2019 Missstände in der äthiopischen Textilindustrie auf. Auch im Rahmen deut-scher Entwicklungsprojekte und bei der Produktion für Mitglieder des von Entwicklungsminister Gerd Müller initiierten „Bündnisses für nachhaltige Textilien“ kam es zu eklatanten Verletzungen von Arbeitsstandards (https://www.ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzExMjkxOTE/).

Die Enthüllungen ziehen die Ankündigungen von Entwicklungsminister Müller, über das freiwillige Textilbündnis für nachhaltige Textilien „vom Baumwollfeld, bis zum Bügel“ (https://www.bayernkurier.de/inland/21851-vom-baumwollfeld-zum-buegel/) sorgen zu wollen, in Zweifel.

Hier geht's zur KA 19/12272 und der Antwort der Bundesregierung