Uwe unterwegs

 

Liebe Freundinnen und Freunde,

gerne komme ich zu Euch, um mit Euch zu diskutieren und Eure Arbeit vor Ort zu unterstützen.

Vier Themenschwerpunkte biete ich Euch an:

-Fluchtursachen wirksam bekämpfen
-Neue Chancen für die Faire Kommune
-TTIP, CETA und TiSA? Nein danke!
-Wie werden alle satt?

Ich freue mich auf Eure Einladungen. Wendet Euch einfach an meine Mitarbeiter*innen im Wahlkreisbüro. Alena und Florian machen gerne mit Euch einen Termin aus. Schreibt einfach eine E-Mail an uwe.kekeritz.ma08@bundestag.de oder an uwe.kekeritz.ma07@bundestag.de.
Herzliche grüne Grüße
Uwe Kekeritz

 

Fluchtursachen wirksam bekämpfen

Krieg, Hunger, absolute Perspektivlosigkeit und die Folgen der Klimakrise sind die Gründe warum Menschen ihre Heimat verlassen müssen.

Diese Fluchtursachen müssen wir wirksam bekämpfen. Dabei tragen Deutschland und Europa besondere Verantwortung, denn ihre Politik der letzten Jahrzehnte wesentlich zu den Fluchtursachen beigetragen hat.

Deutschland ist einer der größten Waffenexporteure und wirtschaftlich einer der stärksten Global Player. Uns kommt also eine besondere Verantwortung zu, für Frieden und globale Gerechtigkeit einzutreten, um so Fluchtursachen wirksam zu bekämpfen. Schon jetzt muss Deutschland mehr tun, zum Beispiel bei der Finanzierung des Welternährungsprogramms.

 

Neue Chancen für die Faire Kommune

Die neue EU-Vergaberichtlinie eröffnet der fairen Beschaffung – dem Herzstück der Fairen Kommune – gute Chancen. Das gilt es zu nutzen, zumal unsere Kommunen über eine erhebliche Einkaufsmacht verfügen. So geben sie schätzungsweise pro Jahr zwischen 125 und 240 Milliarden Euro für Güter und Dienstleistungen aus.

„Global denken, lokal handeln!“ Das heißt wir bei uns vor Ort richten unseren Konsum nach ökologischen und sozialen Kriterien aus, damit sich die Situation in den Ländern des globalen Südens verbessert.

Wie unsere Kommunen fair einkaufen können, erfahrt Ihr in meiner komplett überarbeiteten Broschüre. Diese könnt Ihr auch gerne kostenlos bestellen.

 

TTIP, CETA und TiSA? Nein danke!

Mehr als drei Millionen unterstützen die Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP & CETA. Eine viertel Million auf der Demo in Berlin. Deutliche Zeichen: Wir wollen die TTIP & Co. nicht!

Mit diesem Rückenwind geht unser Kampf gegen TTIP, CETA & Co. weiter.
Denn diese Handelsabkommen sind intransparent, sie gefährden unseren demokratischen Rechtsstaat und unsere hohen ökologischen und sozialen Standards.

Auch zu diesem Thema habe ich eine Broschüre veröffentlicht, die Ihr gerne bestellen könnt.

 

Wie werden alle satt?

Im Kampf gegen den Hunger braucht es endlich eine ehrliche Analyse und wirksame Entwicklungskonzepte. Wir müssen unsere Politik und Lebensweise ändern, damit sich die Situation in den sogenannten Entwicklungsländern verbessert.

Auch heute hungern weltweit noch immer mehr als 800 Millionen Menschen. Rund zwei Milliarden sind mangelernährt.

Damit sich das ändert, bedarf es grundlegender struktureller Veränderungen in allen Politikfeldern. Vor allem brauchen wir faire Handelsbeziehungen und eine ökologische Agrarwende. Wir brauchen eine Landwirtschaft mit Zukunft zum Wohl von LandwirtInnen, Umwelt, Tieren und allen Menschen weltweit.

 

Wie wir das erreichen können, diskutiere ich gerne mich Euch.

Artikel zum Thema

23.03.2017

Reise nach Burkina Faso und Niger

Als Vorsitzender der Parlamentariergruppe französischsprachige Staaten West- und Zentralafrikas besuchte Uwe Kekeritz gemeinsam mit zwei weiteren Kollegen die Staaten Burkina Faso und Niger.

weiter
23.03.2017

Reise nach Burkina Faso und Niger

Als Vorsitzender der Parlamentariergruppe französischsprachige Staaten West- und Zentralafrikas besuchte Uwe Kekeritz gemeinsam mit zwei weiteren Kollegen die Staaten Burkina Faso und Niger.

weiter
17.11.2016

Jetzt beschafft unsere Kommune fair – Dokumentation

Zusammen mit GRIBS hatte Uwe Kekeritz zum Seminar „Jetzt beschafft unsere Kommune fair“ eingeladen.

weiter
02.11.2016

24.-29.10.: Kreuz und quer durch Bayern für globale Gerechtigkeit

Fluchtursachen bekämpfen, TTIP und CETA, die Faire Kommune sowie die Verkehrswende waren Themen bei Uwe Kekeritz‘ Stationen in Landsberg, Kempten, Schnelldorf, Veitshöchheim, Erlangen und Hagenbüchenbach.

weiter
17.10.2016

11.-16.10.: Fairness fängt bei uns an

Zum Ende der Woche verabschiedete der Landesparteitag (LDK) der bayerischen Grünen Uwe Kekeritz' Antrag „Bayern ist Entwicklungsland – Globale Verantwortung in Deutschland und Bayern umsetzen“. Zuvor war Kekeritz in Stein bei Nürnberg, Stuttgart und Simmershofen und referierte zu den Themen „Fluchtursachen“, „Faire Kommune“ und „TTIP/CETA“.

weiter