Danke!

Liebe Wählerinnen und Wähler,
ganz persönlich und im Namen meiner neu- und wiedergewählten Kolleg*innen sowie im Namen aller Verantwortlichen danke Ihnen/Euch für Ihren Zuspruch. Ich freue mich sehr, dass ich als Ihr/Euer Abgeordneter auch dem neuen Bundestag angehöre und weiter für ein Klima der Gerechtigkeit kämpfen darf.

weiter

Verbindliche Regeln für eine gerechtere Welt

Im Rahmen der Informationsfahrt des Bundespresseamtes auf Einladung von Kekeritz unter dem Titel „Globale Gerechtigkeit. Wie schaffen wir das?“ standen eine Diskussion im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) auf dem Programm sowie Treffen mit dem „Inkota-Netzwerk“ und der „Welthungerhilfe“. Außerdem nahm die Gruppe an einem Vortrag im Plenarsaal des Bundestags teil.

weiter

Klimarisikoversicherungen – Klimagerechtigkeit geht anders!

Stürme, Dürren, Überschwemmungen und Extremwetterereignisse sind nur einige Beispiele für das Ausmaß der globalen Erwärmung. Dass der Klimawandel die Anzahl und Intensität von Naturkatastrophen verschärft, zeigt sich in der stetigen Zunahme von klimabedingten Schäden und Verlusten.

weiter

Potenzial für Erneuerbare Energien ist in vielen Ländern des globalen Südens enorm

Das Potenzial für Erneuerbare Energien ist in vielen Ländern des globalen Südens enorm, nich zuletzt um die Energiearmut zu bekämpfen. Gleichzeitig gilt es bei der Realisierung der Projekte, Umwelt- und Sozialstandards einzuhalten sowie Menschenrechte zu schützen, erklärt Uwe Kekeritz im Interview mit Lisa Badum, Sprecherin der LAG Energie der bayerischen Grünen.

weiter

#BTW17: Mit Mut und Tatkraft. Für Gerechtigkeit bei uns und weltweit.

Bewerbung um Platz 4 der Landesliste der bayerischen Grünen für die Bundestagswahl 2017

weiter

Antrag: Mehr Geld für Entwicklungszusammenarbeit

Indem die Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN jährlich 1,2 Milliarden Euro für die Entwicklungsfinanzierung und 800 Millionen Euro für die internationale Klimafinanzierung zusätzlich im Bundeshaushalt veranschlagt, wird aufgezeigt, wie bis 2020 sowohl die finanzielle Zusage zur Erreichung der ODA-Quote als auch zur Umsetzung der Klimaversprechen von Kopenhagen und Paris umgesetzt werden können.

weiter

COP-21: Was bedeutet der Klimagipfel in Paris für die Entwicklungspolitik?

Der Klimagipfel in Paris (COP21) hat ein positives Signal für lösungsorientiertes, multilaterales Handeln gesendet. Endlich gibt es ein Abkommen mit dem gemeinsamen Ziel Emissionen zu mindern.

weiter