Politiker sein ist harte Arbeit und ein Fulltime-Job


11.06.2012
Auf Einladung von Uwe Kekeritz machte Johannes Scholz beim Planspiel „Jugend und Parlament“ mit. Als einer von 312 Jugendlichen spielte Johannes die Rolle eines fiktiven MdB und lernte den Berliner Politikbetrieb kennen.

„Politiker sein ist harte Arbeit und ein Fulltime-Job,“ resümierte Johannes Scholz das viertägige Planspiel, das jedes Jahr vom Besucherdienst des Bundestages organisiert wird. Zugelost zu fiktiven Fraktionen – angelehnt an die realen Fraktionen – spielen die TeilnehmerInnen die parlamentarischen Abläufe nach.

Neben den Beratungen in der Fraktion, den Ausschüssen und der Debatte mit Schlussabstimmung im Plenum konnte Johannes auch den Bundestag erkunden, wo BesucherInnen sonst nicht hinkommen. Schließlich stand auch ein Treffen mit Uwe Kekeritz auf dem Programm, der Johannes zu einem Fachgespräch der Fraktion mitnahm.

Johannes Scholz‘ kompletten Bericht gibt es hier.