Fürther Weltladen wieder spitze!


24.09.2013
Am 20. September durfte das Laden-Team den bundesweiten "Eine Welt Preis" entgegennehmen! Auch MdB Uwe Kekeritz dankte den Aktiven in seinem Redebeitrag.

Brot für die Welt und der Katholische Fonds loben jedes Jahr gemeinsam den bundesweiten ökumenischen Forderpreis „Eine Welt“ aus.

In der Kategorie „Fairer Handel“ wurde dieses Jahr der Eine-Welt-Laden Fürth mit einem Preisgeld von 3000 Euro bedacht. Konkret bezog sich der Preis auf das Projekt „Faire Fastenzeit 2012 und Fürther Fastenweg 2013 — sieben Wochen mit Produkten aus Fairem Handel und der Region“. 

Im Namen der Preisjury überreich­ten der Bamberger Erzbischof Lud­wig Schick und eine Vertreterin des Evangelischen Entwicklungsdienstes „Brot für die Welt“ den mit 3000 Euro dotierten Preis an Melanie Diller und Andreas Schneider. Die beiden engagierten Weltladen-MitarbeiterInnen hatten federführend das Konzept entwickelt.

Uwe Kekeritz lobte die Arbeit in seinem Wahlkreis: „Der Weltladen Fürth ist ein starker Partner für den fairen Konsum. Seit meinem Einzug in den Bundestag 2009 setze ich mich für faire Beschaffung ein und bin in ganz Bayern unterwegs. Weltladen-MitarbeiterInnen wie Andreas Schneider und Melanie Diller setzen sich kontinuierlich vor Ort für den nachhaltigen Konsum ein. Das motiviert auch mich! Ich wünsche dem Team im Weltladen weiterhin viel Erfolg!“.