20.03.2013


20.03.2013

Liebe Leserinnen und Leser,
liebe Freundinnen und Freunde,

die Regierung Merkel verstrickt sich jeden Tag in mehr Widersprüche: Einmal will sie die eingetragene Lebenspartnerschaft gleichstellen, dann wieder nicht. Einmal soll das Ehegattensplitting abgeschafft werden, dann wieder auf keinen Fall.

Die Menschen wollen das nicht mehr! 2013 wird ein grünes Jahr und das machen wir bis zum Wahltag deutlich. Für weltweite Gerechtigkeit und Solidarität will ich mit Euch auch und gerade im Wahljahr werben. Lasst uns loslegen!

Herzliche Grüße
Uwe Kekeritz

Steuerhinterziehung und -vermeidung weltweit stoppen
Staaten auf der ganzen Welt leiden massiv unter Steuerhinterziehung und Steuervermeidung. Was in Industrieländern zu Finanzierungsengpässen führt, bedeutet in Entwicklungsländern häufig den völligen Zusammenbruch. Im Kampf gegen Steuerhinterziehung und -vermeidung haben Uwe Kekeritz und Gerhard Schick ein umfangreiches Papier vorgelegt.
Mehr 

Mali auf dem Weg – wohin?
Die militärische Intervention gegen die Islamisten war alternativlos. Jetzt aber dürfen wir das Land nicht alleine lassen und müssen beim zivilen Aufbau helfen.
Mehr

Gegen Wasserprivatisierung
Noch im Dezember forderte der CDU-Parteitag, die Privatisierung von Wasser zu stoppen. Jetzt stimmten CDU und CSU gegen einen Antrag der Grünen, der diese Forderung aufgriff.

UWE FÜR DIE EINE WELT

Keine Wahlkampfhilfe für die paraguayische De facto-Regierung
Uwe Kekeritz unterstützt einen gemeinsamen Aufruf von Abgeordneten aller Oppositionsfraktionen und protestiert damit gegen den Besuch des Außenministers der de-facto Regierung von Paraguay.
Mehr

Die Bill & Melinda Gates-Stiftung – alles Gold was glänzt?
Uwe Kekeritz traf Microsoft-Gründer Bill Gates in Berlin und diskutierte mit ihm über die Arbeit seiner Stiftung, globale Gerechtigkeit und Gentechnik.
Mehr

Sind die Seuchen ausgerottet?
Können HIV/Aids, Malaria und Tuberkulose endlich besiegt werden? Uwe Kekeritz spricht sich mehr für Geld in der Prävention aus und diskutierte dies mit dem neuen Exekutivdirektor des Globalen Fonds zur Bekämpfung dieser Krankheiten (GFATM), Dr. Mark Dybul.

Wirtschaftliche Entwicklung gibt es nur mit sozialer Sicherung
Öffentlich finanzierte solidarische Sicherungssysteme weltweit forderte Uwe Kekeritz in seiner Rede im Plenum. Das Fehlen einer solchen Basis sei der sichere Garant für Unruhe und Aufstände.

UWE VOR ORT

Riesen Potenzial für Gründerinnen
Auf der Frauenmesse Fürth erfuhr Uwe Kekeritz: Die Unternehmerinnen sind entrüstet von schwarz-gelber Politik. Nur mit Grün gelingt die Gleichstellung in der Wirtschaft.
Mehr

Kampf gegen blutiges Ritual
Uwe Kekeritz berichtete beim Internationalen Tag Null Toleranz gegenüber Genitalverstümmelung über seine Reisen nach Sierra Leone und Liberia. Er begleitete Aktivistinnen bei ihrer Aufklärung über die schädliche Tradition.
Mehr

I am rising because…
„Ich erhebe mich gegen Gewalt gegen Frauen!“ Wie Millionen Menschen auf der Welt sprach sich Uwe Kekeritz zum V-Day für Frauen als Trägerinnen der Entwicklung aus.
Mehr

2013 wird ein grünes Jahr
Der grüne Jahresempfang mit Margarete Bause und in Fürth machte deutlich: Wir alle profitieren von weltweiter Gerechtigkeit und Solidarität.

Warum Fairtrade-Towns?
„Fairtrade stellt die Menschen in Entwicklungsländern auf die eigenen Füße,“ so Uwe Kekeritz bei den Grünen im Berchtesgadener Land.
Mehr

NEU IM TEAM

Alena Damerow neu im Team – Florian Braunreuther im Homeoffice
Seit Anfang März ergänzt Alena Damerow Uwes Team im Wahlkreis. Sie arbeitet immer dienstags bis donnerstags von 9-13 Uhr. Lisa Badum ist montags und dienstags im Büro. Florian Braunreuther arbeitet ab sofort von zu Hause aus. Alle Kontaktdaten und Zeiten findet Ihr unter „Mein Team“.

Alena Damerow, Jahrgang 1981, hat Politik und Geschichte in Erlangen sowie „European Political Sociology“ in Falun/Schweden studiert. Dazu gehörten diverse Praktika, u.a. beim Deutschen Gewerkschaftsbund, der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) und COMINDIA (Thiruvananthapuram/Indien). Neben dem Studium war sie sechs Jahre lang Redaktionsassistentin bei den Nürnberger Nachrichten. Alena ist verheiratet und hat einen Sohn.

Florian Braunreuther ist mit seiner Familie nach Unterfranken gezogen. Seine Frau hat dort zum 01. März ihre Pfarrstelle in den Gemeinden Heßdorf, Höllrich und Weickersgrüben angetreten. Florian arbeitet daher jetzt im Homeoffice.

AKTIV WERDEN

Grafenrheinfeld sofort abschalten!
Das älteste AKW Deutschlands abschalten! Kurz vor dem Tschernobyl-Jahrestag, am Sonntag, den 21. April fahren AtomkraftgegnerInnen aus dem ganzen süddeutschen Raum nach Grafenrheinfeld, um zu demonstrieren. Seid dabei! Mehr Infos hier bei ausgestrahlt und den Nürnberger Grünen, die wieder Busse organisieren.