Jetzt beschafft unsere Kommune fair!

Fachtagung von GRIBS-Kommunalbüro und
Uwe Kekeritz, MdB (Sprecher für Entwicklungspolitik der grünen Bundestagsfraktion)

Samstag, 05.11.2016, 10:00-16:30 Uhr, Eine-Welt-Haus München, Schwanthaler Str. 80, München
(etwa 15 Minuten Fußweg vom Hauptbahnhof).

Beschaffung nach ökologischen und sozialen Kriterien ist das Herzstück des Konzepts der Fairen Kommune. Das Vergaberecht bietet dazu einige Möglichkeiten und Spielräume. Und etliche Städte und Gemeinden machen es inzwischen vor.

In unserer Fachtagung stellen verschiedene Referent*innen vor, wie Beschaffung nach ökologischen und sozialen Kriterien gelingen kann. Neben den Vorträgen wird es viel Zeit für Fragen und Diskussion geben. Außerdem haben wir einen Musterkoffer mit Produkten angefragt, die man ökologisch und sozial beschaffen kann.

„Jetzt wird unsere Kommune fair!“ Unter diesem Titel hat Uwe Kekeritz vor gut sechs Jahren seine Kampagne gestartet. Getreu unserem grünen Motto „global denken und lokal handeln“ ist die Idee, dass wir hier bei uns vor Ort bei unserem Einkauf ökologische und soziale Kriterien anlegen, damit sich die Situation in den Schwellen- und Entwicklungsländern verbessert.

In Deutschland macht die öffentliche Beschaffung von Gütern und Dienstleistungen rund 15 Prozent (2014) des Bruttoinlandprodukts aus, das sind fast 400 Milliarden Euro. 50 Prozent davon entfallen auf Kommunen. Ökologische und soziale Kriterien rücken dabei immer mehr in den Blick. Hier hat sich in den vergangenen sechs Jahren durchaus etwas bewegt. Aber es ist noch genug Luft nach oben.

Programm:

10:00 Uhr-10:30 Uhr „Jetzt wird unsere Kommune fair! Global denken, lokal handeln.“
Uwe Kekeritz, MdB

10:30 Uhr-10:45 Uhr Kaffeepause

10:45 Uhr-12:15 Uhr „So geht’s: Faire Beschaffung in Kommunen“,
Ann-Kathrin Voge, Servicestelle Kommunen in der Einen Welt

12:30 Uhr Mittagspause

13:30 Uhr-14:30 Uhr Praxisbeispiel 1: Bauhofkleidung der Stadt Langenzenn: sozial und regional,
Gerd Schwämmlein, Stadtrat

14:30 Uhr-15:00 Uhr Kaffeepause

15:00 Uhr-16:00 Uhr Praxisbeispiel 2: „Zentrale Beschaffung nach ökologischen und sozialen Kriterien:
Der E-Katalog der Stadt Mainz“, Ulrich Hellenbrand, Stadt Mainz

16:00 Uhr-16:30 Uhr Schlussrunde

Anmeldung bis spätestens 27.10.2016 an das GRIBS-Kommunalbüro (post@gribs.net) TN-Gebühr (inkl. Tagungsgetränke und vegetarischem Mittagessen): 25 Euro; ermäßigter Beitrag für Gribs-Mitglieder, Studierende (15 Euro) Bitte die TN-Gebühr nach Anmeldung überweisen: VR Bank Bamberg e.G.,
IBAN: DE86 7706 0100 0001 5533 30, Verwendungszweck: Faire Kommune, Fachseminar